Buchung - Service & Information +49 (0) 681 / 95 27 89 95

REISE SUCHE

 
 
 

Studienreise nach Israel und in die Palästinensischen Autonomiegebiete - 13 Tage

Studienreise nach Israel und in die Palästinensischen Autonomiegebiete
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
26.09.2018 - 08.10.2018


Die Studienreise führt neben den zentralen kulturellen und religiösen Orten in Israel und Palästina zu pädagogischen Einrichtungen und Sozialprojekten, in denen das interkulturelle Zusammenleben unausweichlicher Bildungsauftrag und Lebenswirklichkeit ist.
Wir besuchen in Israel Erziehungsorte in denen jüdische und arabische Kinder gemeinsam und bilingual erzogen werden, in Palästina Schulen und Sozialwerke mit evangelischem Profil, in denen überwiegend muslimische Kinder unterrichtet und gefördert werden.
Darüber hinaus werden wir in Galiläa, Tel Aviv, Jerusalem und Bethlehem Friedensprojekte kennen lernen, die sich um Versöhnung bemühen (Reformsynagogen, Nes Ammim, Tent of Nation). Auf dem Weg werden die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Gedenkorte besucht, sowie historisch-politische Gedenkorte (Yad Vashem, Massada, Knesset).

Zielgruppe
Die Studienreise richtet sich an Lehrkräfte für Religion, Geschichte und Politik, Pfarrer/-innen, Gemeindepädagogen/-innen und am Dialog Interessierte

Reiseleitung
Wolfgang Grieb, Pfarrer in Hermannstein langjähriger Israel- und Palästinakundiger durch mehrjährige Studienaufenthalte und Reisegruppenleitung
Christine Weg-Engelschalk, Pfarrerin und Studienleiterin im RPI Gießen


Anmeldeschluss: 01.05.2018
Ein Vortreffen findet am 17. Mai 2018 um 18.00 Uhr im RPI Gießen statt.

 

Reiseprogramm:
Änderungen aufgrund aktueller Erfordernisse vorbehalten

Mi 26.9.
Hinflug LH 690 Frankfurt - Tel Aviv
18.00 - 23.00 Uhr
3 Übernachtungen im Beth Ruth Daniel, Tel Aviv

Do 27.9.
Interkulturelle und soziale Begegnungen in Tel Aviv-Jaffa: Führung durch jüdische und arabische Stadtviertel, Besuch des jüdisch-arabischen Kindergartens „Orchard of Abraham", Gespräch mit der jüdisch-arabischen Leitung (Ehepaar Ora und Ihab Bilaha)

Fr 28.9.
Besuch des Projektes „Elifelet", Arbeit mit eritreischen Flüchtlingen in Süd-Tel Aviv, Gespräch mit Reformrabbinerin Mira Raz,
Teilnahme an der Erev-Shabbat-Feier in der Reformsynagoge und in der Laubhütte

Sa 29.9.
Begegnung mit dem historisch-biblischen Erbe des Landes: Fahrt über Cäsarea, Karmel und Megiddo nach Haifa
1 Übernachtung im Art Galety Hotel, Haifa

So 30.9.
Erkundung der Städte Haifa und Akko, Begegnung in Nes Ammim, Einblicke in die Dialogarbeit
Fahrt über Safed zum See Genezareth
2 Übernachtungen im Kibbutz Gästehaus El Mul Golan, Kibbutz Shaar Hagolan

Mo 1.10.
Heilige Orte für Juden und Christen rund um den See Genezareth: Berg der Seligpreisung, Kapernaum, Magdala, Safed - die Stadt der jüdischen Mystik, Banias und Golanhöhen
abends: Besuch einer Simchat Torafeier

Di 2.10.
Besuch einer bilingualen Hand in Hand-Schule in Galiläa, danach Fahrt in die palästinensischen Gebiete, Begegnungen in der muslimischen Stadt Jenin und im christlich-muslimischen Dorf Zababda (Abuna Fieras).
1 Übernachtung im Al Yasmeen Hotel, Nablus

Mi 3.10.
Begegnungen und Besichtigungen in den Städten Nablus (Altstadt, Jakobsbrunnen, evtl. Samaritaner auf dem Berg Garizim) und in Ramallah sowie im christlichen Dorf Taybeh (einzige palästinensische Brauerei).
Fahrt über den Ölberg nach Bethlehem.
2 Übernachtungen im St. Vincent Guesthouse oder Life Gate Garden, Bethlehem

Do 4.10.
Begegnungen in Bethlehem: christliche Schule Talitha Kumi und das Behindertenwerk Life Gate, Einblick in Geburtskirche und Hirtenfelder, Begegnung auf der palästinensischen Farm „Tent of Nations", die ihr Erbland kreativ und gewaltfrei verteidigen („Wir weigern uns, Feinde zu sein!").

Fr 5.10.
Fahrt nach Jerusalem: Besuch der nationalen Holocaustgedenkstätte Yad Vashem, Stadtrundfahrt durch die jüdische Neustadt mit Menorah, Knesset, und Erkundungen in der für Christen, Juden und Muslimen heiligen Altstadt, nächtlicher Besuch von Grabeskirche, jüdischem Viertel und Klagemauer
3 Übernachtungen im St. George Hotel Jerusalem (Fußnähe zur Altstadt)

Sa 6.10.
Geschichte, Religion, Politik und Wirtschaft entlang des Toten Meeres: „Massada darf nie wieder fallen!", Ein Gedi muss grün bleiben, Qumran und Jesus, Bade-Erfahrung im Salzmeer.

So 7.10.

Morgens evtl. noch Besuch einer Hand in Hand-Schule, Zeit zur freien Verfügung in Jerusalem.

Mo 8.10.

Zeit zur freien Verfügung.
13.00 Uhr Fahrt zum Flughafen, Rückflug Tel Aviv nach Frankfurt mit LH 687 ab 16.30 Uhr (Ankunft 20.00 Uhr)
 


Reisepreis: ca. 2.200 € p. P. im DZ
567,00 € EZ-Zuschlag

Im Reisepreis enthalten sind:

  • 12 Übernachtungen mit Halbpension in guten Drei- und Vier-Sterne-Hotels
  • zusätzlicher deutschsprachiger israelischer Guide an 4 Tagen in Israel
  • zusätzlicher deutschsprachiger palästinensischer Guide an 2 Tagen in Palästina
  • klimatisierter Reisebus für Fahrten laut Programm an 10 Tagen
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Projektspenden und Honorare
     

Weitere Kosten im Land wie Trinkgelder und Mittagessen, sind nicht im Preis enthalten. Wir empfehlen zudem den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.


Dieses Programm und das Anmeldeformular finden Sie auch zum Download auf unserer Internetseite www.rpi-ekkw-ekhn.de. Wählen Sie RPI Orte - Gießen und dann den Reiter Programm aus.
Anmeldungen und Zahlungen direkt an Ehrlich Reisen & Event GmbH mit dem Anmeldeformular.

 

Unterbringung lt. Programm

  • Preis pro Person im Doppelzimmer
    2200 €
  • Preis im Einzelzimmer
    2767 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk