Israel

Tel Aviv

Die kosmopolitische Stadt der Moderne: Tel Aviv Jaffa ist der offizielle Name der Stadt an der Mittelmeerküste.
Der Doppelname war bis vor ein einigen Jahren der Ausdruck einer Ambivalenz zweier unterschiedlicher Städte. Jaffa, im Süden, gehört zu den ältesten Städten des Heiligen Landes. Bereits vor 5000 Jahren siedelten hier Menschen. Heute ist die Altstadt von Jaffa rund um den pittoresken Hafen saniert und restauriert und gehört zu den Flanierzonen der Tel Aviver Gesellschaft. Vor etwa 100 Jahren gab es die Stadt Tel Aviv noch gar nicht. Erst um 1910 erhielt die wild wachsende Siedlung im Norden Jaffas ihren Namen und wuchs sehr schnell zu einer Großstadt, in der sich das moderne Israel spiegelt. Menschen aus 140 Nationen leben hier. Tel Aviv ist eine kosmopolitische Stadt und ein Schmelztiegel, in dem der mediterrane Lebensstil gepflegt wird. Lässig, fröhlich, cool. Breite Boulevards zum Bummeln, edle Boutiquen, exklusive Geschäfte, Cafés und Bistros.
Ein kilometerlanger Strand, an dem sich die Schönen, Sportlichen und Sonnenhungrigen treffen. Ein Nachtleben, das keine Sperrstunden kennt und das über die Grenzen hinweg bekannt ist.

Seite empfehlen X

Schicken Sie diesen Link schnell, einfach und sicher an eine andere Person. Die E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.