Äthiopien

Axum

In Axum befindet sich neben vielen auch die Kirche der Hl. Maria von Zion, wo die Bundeslade aufbewahrt sein soll.
Sie soll, nach einer äthiopischen Schrift aus dem 13. Jahrhundert, dem Kebra Negest, von Menelik, dem Sohn König Salomons und der Königin von Saba, ins Land geholt worden sein. Ein Mönch ist noch heute mit der Bewachung der Bundeslade als ein lebenslanges Amt beauftragt, der vor seinem Tode an einen Nachfolger weitergibt. Die alten Tempelanlagen sind auch heute noch eine wichtige Pilgerstätte der orthodoxen Christen Äthiopiens.
Die alte Hauptstadt des Axum-Reiches ist ebenalls ein UNESCO Kulturerbe.

Seite empfehlen X

Schicken Sie diesen Link schnell, einfach und sicher an eine andere Person. Die E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.