Rundreisen

Ostern und das jüdische Pessach-Fest im Heiligen Land

Regelmäßig / auf Anfrage
Granatapfel

Eine Reise nach Israel ist immer auch eine Reise zu den Wurzeln des christlichen Glaubens, zu den Orten, an denen Jesus von Nazareth lebte und wirkte. Zu keiner Jahreszeit ist dieses Reiseerlebnis so eindringlich wie zur Osterzeit. Erleben Sie die Atmosphäre von Ostern und Pessach. Verbringen Sie das heilige Fest im Heiligen Land – dort, wo vor über 2.000 Jahren das Christentum seinen Anfang nahm. Die achttägige Rundreise verbindet das besondere Orte Israels mit den christlichen Stätten.

Zum Flyer

Nazareth

Sonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer.
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.


Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.


Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.


Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.


Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee.
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.


Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.


Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden.
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.


Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -

Sonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -Sonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -dfsfsdfsdfsdfsdSonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -dfdsfdsdfdsfsdntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -Sonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -Sonntag, 09.04.2017
Flug von Deutschland nach Tel Aviv. Am Flughafen in Tel Aviv erwartet Sie ein Betreuer. 
Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.
Montag, 10.04.2017
Nach dem Frühstück erkunden Sie Tel Aviv, die erste Metropole des modernen Israels. Sie besichtigen die besondere Bauhaus-Architektur, der Tel Aviv ihre Anerkennung als UNESCO Kulturerbe verdankt. Danach geht es in die Altstadt von Jaffa, ältester Teil Tel Aviv´s und ein wichtiger Ort alt- und neutestamentlicher Überlieferung. Anschließend werden Sie ein besonderes Erlebnis mit Erzählungen, Kaffeetrinken und Baklawa bei einer christlichen Familie in der Nachbarschaft Adjami erleben. Weiter geht die Fahrt entlang der ehemals römischen Handelsstraße Via Maris an Israels Mittelmeerküste nach Caesarea. Hier besuchen Sie in der antiken Hafenstadt das römische Theater und die Ausgrabungen des Herodespalastes. Nächste Station unserer Reise geht auf den Berg Karmel. Das ist der Ort, an dem der Prophet Elia den Baalspriestern den Geraus gemacht hat. Zudem hat man von hier aus eine außergewöhnliche Aussicht auf die Ebene Jesreel. Auf einer Rundfahrt durch die Hafenstadt Haifa entdecken Sie das Templerviertel und bestaunen die schönen hängenden Bahai-Gärten. Weiterfahrt zur Unterkunft in Nazareth. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Dienstag, 11.04.2017
Am Morgen beginnen Sie mit der Erkundung der Ausgrabungsstätte von Zippori. Die Stadt war als reiches Zentrum Galiläas bedeutend für die Aufträge der ortsansässigen Handwerker, zu denen Joseph der Zimmermann gehörte und wohl auch mit seinem Sohn Jesus arbeitete. In dieser talmudischen Stadt finden Sie unter anderem das berühmte Mosaik der “Mona Lisa von Galiläa”. Anschließend geht es weiter mit dem Besuch der Kreuzritterstadt Akko mit seiner Altstadt und dem orientalischen Bazar. Über das biblische Kana, wo Jesus der Überlieferung nach auf einer Hochzeitsfeier Wasser in Wein verwandelte, geht die Fahrt zurück nach Nazareth: Sie besichtigen den Ortskern und die Verkündigungsbasilika mit den berühmten Marienmosaiken sowie die Gabrielskirche und Marienbrunnen. Abendessen und Übernachtung in Nazareth. 
Mittwoch, 12.04.2017
Den Vormittag erleben Sie am See Genezareth. Genießen Sie die herrlichen fruchtbaren Gärten rund um den See, wo Jesus wirkte und predigte. Es geht zunächst hinauf zum Berg der Seligpreisungen, dem Ort der bedeutenden Bergpredigt, von dem Sie den gesamten See überblicken können. Ihr Reiseleiter trägt Ihnen die acht Seligpreisungen, die einst von Jesus an diesem Ort verkündet wurden, noch einmal vor. Weiter geht es zur Brotvermehrungskirche (Tabgha) und danach fahren Sie zum Fischerort Kapernaum, wo Jesus lehrte und mit seinen Jüngern lebte. Sie sehen die Reste der Synagoge und das Haus des Petrus. Mittags haben Sie die Möglichkeit, in einem typischen Fischrestaurant den berühmten Petrusfisch zu kosten (nicht inklusive). Anschließend fahren Sie mit einem originalgetreuen Nachbau der Holzboote von vor 2.000 Jahren hinaus auf den See. Mit einer Tour durch einen Kibbutz beenden wir unseren Tag. Abendessen und Übernachtung in Nazareth.
Donnerstag, 13.04.2017
Am Morgen geht die Fahrt Richtung Süden. Unsere weitere Fahrt geht in Richtung Süden zur Taufstelle Qasr El Yahud am Jordan. Vorbei an Qumran, der Fundstelle der biblischen Schriftrollen führt die Fahrt Sie bis zur Felsenfestung von Massada, die Sie bequem mit einer Seilbahnauffahrt erreichen. Am Nachmittag besteht noch die Gelegenheit zu einem kurzen Bad im Salzsee. 
Jetzt erwartet Sie die Heilige Stadt der drei Weltreligionen! Fahrt zur Unterkunft.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Freitag, 14.04.2017
Am Morgen Gang auf den Mahane Yehuda Markt in Jerusalem, der bekannte Obst- und Gemüsemarkt. Lassen Sie sich von den Gerüchen und Farben einvernehmen. Anschließend fahren wir nach Herodion, eine zurzeit von Herodes dem Großen errichteten Festungs- und Palastanlage. Der Nachmittag steht mit dem Besuch des Geburtsortes Jesus im Zeichen der Weihnachtsgeschichte. Sie fahren nach Bethlehem, wo Sie die Geburtskirche und die Hirtenfelder aufsuchen. Anschließend besuchen wir eine Olivenholzschnitzerei und schauen den Künstlern über die Schulter.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Samstag, 15.04.2017
Morgens fahren Sie auf den Ölberg, wo wir einen herrlichen Ausblick auf die Stadt genießen. Wir spazieren von dort aus auf dem Palmsonntagweg zum Garten Gethsemane mit seinen uralten Olivenbäumen. Auf dem Weg sehen wir die Kirche „Dominus Flevit“. Hier weinte Jesus um das Schicksal Jerusalems. Dann geht es in die Altstadt Jerusalems. Auf der Via Dolorosa folgen wir den Stationen des Kreuzweges bis zur Grabeskirche. Zurück geht es durch den arabischen Bazar ins jüdische Viertel und vorbei am Cardo, der antiken Einkaufsstraße. Anschließend Besichtigung des Berg Zion mit dem Abendmahlsaal, dem Grab Davids und der Dormitio-Abtei. Weiter geht es zur Klagemauer, der westlichen Stützmauer des Plateaus des Tempelberges und der heiligste Ort der Juden. 
Auf Wunsch Teilnahme an einer Osternachtfeier.
Abendessen und Übernachtung in Jerusalem.
Sonntag, 16.04.2017
Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug nach Hause bzw. Verlängerung des Aufenthaltes in Israel in einem Hotel am Toten Meer, in Jerusalem oder Tel Aviv
- Programmänderungen vorbehalten -
Konditionen

Reisedaten: 09.04.-16.04.2017

Zum Flyer

 

Übernachtungen und Hotels
1 Übernachtung im Prima City Hotel in Tel Aviv o. Ä.
3 Übernachtungen im Golden Crown Old City Hotel in Nazareth o. Ä.
3 Übernachtungen im Olive Tree Hotel in Jerusalem o. Ä.
TOTAL 7 Übernachtungen

Übernachtungen und Hotels
1 Übernachtung im Prima City Hotel in Tel Aviv o. Ä.
3 Übernachtungen im Golden Crown Old City Hotel in Nazareth o. Ä.
3 Übernachtungen im Olive Tree Hotel in Jerusalem o. Ä.
TOTAL 7 Übernachtungen

 Preise gültig bis 31.03.2017

Daten 

09.04.2017 

Preis pro Person im
Doppelzimmer
 

1.265 €

Preis pro Person im
Einzelzimmer

1.800 €

Preis pro Person im Dreibettzimmer (nur bei Anmeldung von 3 Personen)

1.230 €


Im Preis enthalten:
•  Deutschsprachiger Reiseleiter
• Transfer vom Flughafen Ben Gurion Airport zum Hotel in Tel Aviv
• Transfer vom Hotel in Jerusalem zum Flughafen Ben Gurion Airport
• 7 Übernachtungen mit Halbpension in den oben genannten Hotels o. Ä.
• 6 Tage Sightseeing mit deutschsprachiger Reiseleitung
• Eintrittsgelder für Aktivitäten lt. Programm
Im Preis nicht enthalten:
• Mittagessen und Getränke
• Trinkgelder
• Flug
Garantierte Durchführung ab mind. 2 Personen
Kinder (6-12 Jahre), die das Schlafzimmer mit den Eltern teilen, erhalten einen Rabatt von 25% auf den Doppelzimmerpreis.
Für Kinder unter 10 Jahren kann es beim Besuch der Gedenkstätte Yad Vashem zu Einschränkungen kommen.
Wir empfehlen Ihnen eine Reiserücktrittsversicherung. Gerne beraten wir Sie hierzu.
Einreisebestimmung: Reisepass, der noch 6 Monate bei Reiseantritt gültig ist
.
Reiseveranstalter: Ehrlich Reisen & Event GmbH
Reiseleiter: Unsere deutschsprachigen Reiseleiter und Reiseleiterinnen kennen Land und Leute und viele sehenswerte Geheimnisse.

Für weitere Reiseinformationen nutzen Sie bitte das Anfrageformular.

Wenn Sie die Reiseinformationen auch per Post bekommen möchten, geben Sie nachfolgend bitte Ihre vollständige Adresse ein.

Seite empfehlen X

Schicken Sie diesen Link schnell, einfach und sicher an eine andere Person. Die E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.