Pilgerreisen

Der Jerusalem-Weg: eine Pilgerwanderung

Regelmäßig / auf Anfrage Wir helfen
Israel-jerusalempilgerweg16

„Fünf Evangelien schildern das Leben Jesu; vier findest du in den Büchern, eines in der Landschaft.
... Liest du das fünfte, eröffnet sich dir die Welt der vier." (Benediktinerpater Bargil Pixner ) „Ich freute mich über die, die mir sagten: Lasset uns ziehen zum Haus des Herrn! Nun stehen unsere Füße in deinen Toren, Jerusalem.“ (Ps.122) „Der Pilgerweg führt die Menschen zum Leben“, heißt es in einem Pilgerführer von 1060. Einen Pilgerweg im wahrsten Sinne des Wortes zu begehen, ist jedoch in unserer schnelllebigen Zeit, in der klimatisierte Reisebusse den Menschen in kürzester Zeit an jeden gewünschten Ort bringen können, keine Selbstverständlichkeit mehr.


SK Tours in Nature präsentiert:

DER JERUSALEM WEG

Erleben Sie die Pilgerwanderung in die Heilige Stadt als faszinierende Diashow.

zur Diashow auf Picasa

Jeden Tag nähern wir uns der Heiligen Stadt ein wenig mehr.
Die Wanderung zu Fuß macht es jedem Teilnehmer an dieser Reise auf seine persönliche Weise möglich, sich auf die Begegnung mit den heiligen Stätten spirituell vorzubereiten - wie es die Pilger des Mittelalters und bis in die Neuzeit hinein getan haben. Wer nach Jerusalem pilgert, begibt sich auf eine Reise mit einer einzigartigen Mischung aus Naturerlebnissen, biblischen Bezügen und besonderen Begegnungen mit der einheimischen Bevölkerung, bei der Spiritualität Raum und Zeit findet.
Schwierigkeitsgrad der Wanderungen: Leichter bis mittlerer Anspruch mit einer Gehzeit von 6 – 7 Stunden täglich. Die Wandungen sind für Menschen jeden Alters mit normaler körperlicher Kondition geeignet.

Tag 1 – Anreise in Eigenregie
Wenn Sie es wünschen, organisieren wir Ihnen den Flug.
Nachmittags: Individuelles Eintreffen im Hotel:
DEBORAH HOTEL · 87 Ben Yehuda Street , Tel Aviv 63437 · Tel: 972-3-5278282
Das Hotel liegt zentral in der Innenstadt von Tel Aviv, in unmittelbarer Nähe zum Meer Übernachtung mit Abendessen im Hotel.

 Tag 2 - Von Emmaus zum Kloster der Heiligen Maria von der Bundeslade (ca. 6 Std.)
Frühstück im Hotel Deborah. Um 08.00 Uhr Treffen mit der Reiseleitung in der Hotellobby und Fahrt nach Neve Shalom, einem jüdisch-arabischen Gemeinschaftsdorf. Von hier beginnen wir unsere Pilgerwanderung nach Jerusalem! Nach einem Abstecher zum Kloster Latrun (Trappisten) beginnen wir den ersten Pilgertag beim Ort Emmaus, wo wir die antiken Ausgrabungen, aber auch die lebendige katholische Gemeinde von Beit Shalom besuchen. Durch den Kanada Park kommen wir nach Chirbet Eked mit seinen Funden aus der byzantinischen Zeit bis in die moderne Geschichte: antike Ölpressen, Gebäudereste ... Der weitere Weg führt uns zum Itla Wadi. Übernachtung: Neve Ilan.

Tag 3 – Vom Kloster der Heiligen Maria von der Bundeslade (Abu Gosh) nach Tzuba (ca.6 Std.)
Wir pilgern zum arabischen Dorf Abu Gosh, das seinen Namen von einem Beduinenscheich aus der türkischen Zeit ableitet. Es ist aber auch das biblische Kiriat Yearim: Hier lagerte die Bundeslade, bis König David sie nach Jerusalem brachte. Auf dem höchsten Punkt des Ortes liegt das Kloster der ‚Heiligen Maria von der Bundeslade‘. Anschließend besuchen wir im Dorf das Benediktiner Kloster mit seiner eindrucksvollen Kreuzfahrerkirche – des vielleicht besterhaltenen Kreuzfahrerbaus im Land! Durch die Gassen des arabischen Dorfes pilgern wir weiter über das Dorf Ein Raffa bis zur ‚Ein Limon‘ Quelle mit einem römischen Wasserbecken. Der Tag endet auf der Höhe des Kibbuz Tzuba. (Wanderstrecke: 12 km, ca. 6 Stunden) Übernachtung: Kibbuz Tzuba

Tag 4 – Von Tzuba nach Ein Karem (ca. 6 Std.)
Wir besuchen die kürzlich freigelegte Johannes-Höhle – eine Vielzahl von Hinweisen erinnert an das Wirken Johannes des Täufers. Weiter geht es zu den Überresten der Kreuzfahrerfestung Zuba, die im Mittelalter ein wichtiges Bindeglied zwischen Yaffo und Jerusalem darstellte. Über die Quelle von Zuba (Ein Zuba) kommen wir in das Wadi Sattaf mit seinen Quellen und Resten antiker Terrassierungen und byzantinischer Landwirtschaft. Von hier haben wir einen eindrucksvollen Blick auf das Kloster Johannes in der Wüste. Den Tag beenden wir in Ein Karem mit seinen Johannes-, Elisabeth- und Marien- Traditionen. Wir besuchen verschiedene Klöster und Kirchen im Dorf. (Wanderstrecke: 12 km, ca. 6 Stunden). Ein Bustransfer führt uns um Jerusalem herum und zum Toten Meer. Ausklingen des Tages am Toten Meer. Übernachtung: Kibbuz Almog 

Tag 5 – Auf der Salzstraße durch die Judäische Wüste (I) (ca.6 Std.)
Wanderung durch die einmalige Landschaft der Judäischen Wüste. Wir steigen sehr früh die Abbruchkante des Jordangrabens hinauf und wandern über die antike Salzstraße - Derech HaMelach -, vom Jordangraben nach Westen in die Judäische Wüste. Unterwegs kommen wir an Nabi Musa vorbei, einem alten Beduinengrab, das seit dem Mittelalter in muslimischer Tradition als das Grab des Propheten Moses verehrt und besucht wird. Auf dem Weg durch das Wadi Og begegnen wir einheimischen Beduinen mit ihren Herden. Die ‚Bir el-Malki’ genannten antiken Zisternenanlagen aus der Zeit der Könige Israels eignen sich bestens für eine erholsame Pause. Die Wanderung endet bei der jüdischen Siedlung Mischor Adumim, von wo wir zu unserer Unterkunft gebracht werden. Übernachtung: Kibbuz Almog 

Tag 6 – Durch den Oberlauf des Wadi Kelt zum Charitoun Kloster - Die Judäische Wüste (II)(ca. 6 Std.) 
Pilgereinzug in Jerusalem und Gang zum ‚Leeren Grab‘.  Wir beginnen den Tag bei der Fawwar-Quelle. Nur wenige hundert Meter von dem Og-Wadi entfernt, pilgern wir durch den oberen Verlauf des Wadi Kelts über mehrere Stunden durch eine Oasenlandschaft bis zur Fara-Quelle und zum Charitoun Kloster, der ältesten Klostergründung in der Judäischen Wüste. Ein Transfer bringt uns vom Ausgang des Wadis nach Jerusalem. Vom Skopus-Berg wandern wir ca. eine Stunde an der Westflanke des Ölberges hinab und durch das Kidron-Tal – bis zur Gethsemane-Kirche am Fuße des Ölbergs. Von hier geht es weiter - über das Kidron-Tal und durch das Löwentor auf die Via Dolorosa – bis zur Grabes- und Auferstehungskirche – dem eigentlichen Ziel unserer Pilgerwanderung! Übernachtung: Jerusalem. 

Tag 7 - Die Altstadt von Jerusalem (ca. 6 Std.)
Wir beginnen den Tag mit dem Berg Zion, wo sich die wichtigen judäisch-christlichen Traditionsstätten dicht an dicht drängen: Das Grab von König David, der Ort der Entschlafung Mariä, und der Abendmahlsaal, der Ausgangspunkt von organisierter Kirche! Entlang der türkischen Außenmauer umgehen wir die Stadt – durch das Mist-Tor gelangen wir in die Altstadt und besuchen die Westmauer (Klagemauer) aus herodianischer Zeit, den heiligsten Ort des Judentums. Wir verlassen die Altstadt wieder, um sie weiter zu umgehen, und erreichen Davidstadt/Silwan, das eigentliche Jerusalem der Bibel. Hier finden heute die wichtigsten Ausgrabungen im Lande (und vielleicht überhaupt...) statt, begleitet von einer heftigen politischen Diskussion. Im Anschluss: freie Zeit zur eigenen Stadterkundung - zum Umherstreifen auf den Dächern der Altstadt, zum Einkaufen auf dem Basar, zum „Ausklingen“ und Beobachten der unzähligen Menschen aller ethnischer und religiöser Provenienz. Übernachtung: Jerusalem 

Tag 8 - Ende der Pilgerwanderung oder Exkursion zum See Genezareth
Unser gemeinsamer Weg nach Jerusalem endet hier mit dem Frühstück!

Wenn Sie noch einen Anschlusstag buchen möchten:
Wir können Sie zum See Genezareth fahren (Voranmeldung und Mindestteilnehmerzahl vier Personen). Entlang des Jordangrabens geht es zum See. Dort besuchen wir die Welt Jesu zur Zeitenwende – Kapernaum - ‚seine Stadt‘ - mit der berühmten Insula. Wir kommen nach Tabgha, dem Ort der Vermehrung von Brot und Fisch, und zum Berg der Seligpreisung, der uns an die Bergpredigt erinnert. Auf dem Weg zurück nach Jerusalem machen wir einen Abstecher nach Nazareth zur Verkündigungskirche. Ende der Tagestour in Nazareth oder in Jerusalem.

 

Das Wetter in Israel
Hier herrscht ein mediterranes Klima, so dass man grundsätzlich das ganze Jahr über wandern kann. Die beste Zeit ist der Frühling und Herbst. Bei unpassenden Wetterbedingungen, z. B. extremer Hitze oder starkem Regenfall, behalten wir uns vor, den Reiseverlauf zu ändern, bzw. ein Alternativprogramm für diese/n schlechte/n Tag/e anzubieten.

 

 

Konditionen

 

DER JERUSALEM WEG  - 8tägige geführte Pilgerwanderung ohne Gepäck

Termine:

So 10.11.2013 bis So 17.11.2013  | So 19.03.2014 bis So 16.03.2014 | So 09.11.2014 bis So 16.11.2014

 

Preis: pro Person im DZ: 995,- Euro   |  Einzelzimmer-Zuschlag: 231,- Euro
Teilnehmerzahl: Minimum 7 Personen, maximal 25 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 60 Tage vor Beginn zurücktreten. Der einbezahlte Betrag wird in voller Höhe und unverzüglich zurückerstattet.
Im Reisepreis enthalten:
7 Übernachtungen inkl. Frühstück und Abendessen
in guten, landestypischen 3-Sterne Hotels bzw. Kibbuz-Gästehäusern. Doppelzimmer mit Du/WC: 1xTel Aviv, 1xNeve Ilan, 1xKibbuz Tzuba, 2xKibbuz Almog, 2xJerusalem)..
alle Gruppentransfers und täglicher Gepäcktransfer
deutschsprachiger Reiseleitung von Tag 2 bis Tag 7
alle Eintritte laut Programm
Nicht im Reisepreis enthalten:
Flug – gerne buchen wir für Sie den günstigen Flug *)
tägliche Brotzeit/Mittagsimbiss
Trinkgelder (Empfehlung: EUR 6 pro Person und Tag für Reiseleitung, Hotelpersonal und Busfahrer)
sämtliche Versicherungen (wie z.B. Kranken- und Reiserücktrittsversicherung)
Transfer zum Gruppenhotel in Tel Aviv

*) In dieser Reise ist der Flug bewusst nicht enthalten, so dass der Kunde kurzfristig den Flug selbst buchen kann oder die Reise als Baustein mit einer anderen  Reise  kombinieren kann.  

Optionaler Tagesausflug "See Genezareth":
120,- Euro pro Person – inkl. Transport, deutschsprachige Reiseleitung, Eintritte
ohne Mahlzeiten
Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

Versicherungen: Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
Reiserücktritt – Stornobedingungen: s. Anmeldung
Zahlung:
Nach Erhalt der Reisebestätigung und der Aushändigung eines Sicherungsscheines ist eine Anzahlung von € 150,00 zu leisten. Der restliche Reisepreis ist fünf Wochen vor Reisetermin fällig.

Einreisebedingungen:
Deutsche Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der noch 6 Monate ab Einreisedatum gültig ist.  Deutsche Staatsbürger, die vor 1928 geboren sind, brauchen ein Visum.

 

 

Hinweis: Ein Vertrag kommt nur dann wirksam zustande, wenn das PDF-Formular vom Vertragsnehmer heruntergeladen  und eigenhändig von diesem unterschrieben und dann per Fax, Post oder Mail beim Vertragsgeber tatsächlich eingeht.  Anmeldung

Reiseveranstalter: Ehrlich Reisen & Event GmbH
Reiseleiter:

Für weitere Reiseinformationen nutzen Sie bitte das Anfrageformular.

Wenn Sie die Reiseinformationen auch per Post bekommen möchten, geben Sie nachfolgend bitte Ihre vollständige Adresse ein.

Seite empfehlen X

Schicken Sie diesen Link schnell, einfach und sicher an eine andere Person. Die E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.