Bildungs- und Studienreisen

Freunde reisen zusammen. Gemeinsame Reise der Kurdischen Gemeinde in Deutschland und der DIG Hamburg

21.11. - 28.11.2016
TelAvivMeer2

Reise mit Stefan Hensel und Ali Ertan Toprak

zum Flyer

zum Anmeldeformular

 

 

 

  zum Flyer

 

zum Anmeldeformular

 

1. Tag: Ankunft in Tel Aviv

Ankunft aus Deutschland, Abholung durch Bus und Guide Ali Ertan Toprak. Fahrt vom Flughafen Ben Gurion nach Tel Aviv / Jaffo. Check-in im Hotel & Abendspaziergang am Meer.

 

2. Tag: Tel Aviv – Das moderne Israel

Frühstück im Hotel. Spaziergang durch Jaffo und Stadtrundfahrt durch das moderne Tel Aviv. Briefing in der Deutschen Botschaft in Tel Aviv zum Thema: „Die deutsch-israelischen Beziehungen und Einschätzung der aktuellen politischen Situation aus deutscher Sicht.“ Spaziergang über den Rothschild Boulevard, dem „Bauhaus Viertel“ und den bunten Wochenmarkt „Shuk HaCarmel“.

Nach dem Abendessen Gespräch im Hotel entweder mit:

A: Nesin Guvenis, dem Leiter der Israildeki Turkiyeliler Birligi (Verein der Juden aus der Türkei in Israel)
oder:

B: Vertreter der Israelisch-Deutschen Gesellschaft (IDG): Gespräch zu den Themen Wirtschaft, politische Situation und Alltag in Israel.
Abendessen und Übernachtung: Ruth Daniel Gästehaus

 

3. Tag: Entlang der Mittelmeerküste über Haifa an den See Genezareth - Religiöse Minderheiten in Israel

An der Mittelmeerküste entlang geht es Richtung Norden. Über das Carmelgebirge gelangen wir zum Drusendorf Daliat El Karmel: Der junge Haeyl Azam führt uns in die drusische Kultur und ihre Traditionen ein und erzählt unter anderem vom Loyalitätskonflikt der Drusen im israelischen Militär. Anschliessend traditioneller drusischer Mittagsimbiss (fakultativ). Bei einem kurzen Stopp in Haifa blicken wir über die wunderschönen Bahai-Gärten auf die Hafenstadt und erfahren mehr über die Glaubensgemeinschaft der Bahai, deren Anhänger in vielen Ländern verfolgt werden. Weiter geht es an Nazareth vorbei an den See Genezareth.
Abendessen und Übernachtung: Shaar HaGolan Kibbutzgästehaus, Umgebung See Genezareth

 

4. Tag: Kibbutzvisionäre & Bedrohungsszenarien auf den Golanhöhen

Nach dem Frühstück wollen wir bei einem Gespräch und einem Rundgang mit einem „Kibbutznik“ aus erster Hand erfahren, was es mit dieser einmaligen kommunitären Lebensform auf sich hat.

Über das Westufer des See Genezareth geht es Richtung Norden, vorbei an den heiligen Stätten der Christenheit – Tabgha, Kapernaum, Berg der Seligpreisungen. Wir fahren durch den Finger von Galiläa und zum Nationalpark Tel Dan mit der größten der drei Jordanquellen und weiter auf die Golanhöhen. Wir besuchen den Bental-(Krater)-Berg, von wo wir einen besonderen Blick in die Thematik der geopolitischen Situation entlang der syrisch-israelischen Grenze gewinnen können. Über die OrtschaftKatzrin geht es wieder hinunter an den See. Rückfahrt auf dem Ostufer zur Unterkunft.

Abendessen und Übernachtung: Shaar HaGolan Kibbutzgästehaus, Umgebung See Genezareth

 

5. Tag: Jordangraben und das Tote Meer

Wir fahren durch den Jordangraben Richtung Süden. Am Westufer des Toten Meeres geht es weiter bis zur Felsenfestung Massada, der Fluchtburg des Herodes. Wir besichtigen u.a. die Reste des Palastes, der Thermen und die Vorratsmagazine und unterhalten uns über die Bedeutung Massadas in der israelisch-zionistischen Geschichtsschreibung.

Anschließend Bademöglichkeit am tiefsten Punkt der Erde: Ein Bad im Toten Meer ist ein unvergessliches Erlebnis: Durch den hohen Salzgehalt des Wassers kann man nicht untergehen sondern schwimmt wie ein Korken auf der Wasseroberfläche. Auf dem Weg nach Jerusalem machen wir kurz Stop bei Nebi Musa. Nach islamischer Tradition liegt hier der Prophet Musa (Moses) begraben.

Abendessen und Übernachtung: Caesar Premier Hotel in Jerusalem

 

6. Tag: Jerusalem - Historische, politische und religiöse Führung durch die Altstadt

Führung durch die jüdische, christliche, und muslimische Altstadt von Jerusalem: Diese konzentriert sich auf den Besuch der wichtigsten religiösen Stätten (Klagemauer, Blick auf den Felsendom) und gibt eine Einführung in die jüngere Geschichte, 19. Jh., Unabhängigkeitskrieg 1948, 6-Tage-Krieg 1967, und die Situation heute. Anschließend Zeit zur eigener Altstadterkundung.
Abendessen und Übernachtung: Caesar Premier Hotel in Jerusalem

 

7. Tag: Der Holocaust und die israelische Erinnerungskultur

Die Shoah – prägendes Element der israelischen Gesellschaft & Identität: Führung durch die Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem. Themen: Gedenkstättenpädagogik, Singularität der Shoah, Traumata als politische Faktoren im jüdisch-arabischen Kontext, Demokratie-Erziehung. Anschließend: Wege über den jüdischen Wochenmarkt Machane Yehuda und Freizeit.

Nachmittags: Treffen mit Vertretern des „Vereins der ehemaligen kurdischen Juden“ mit Abschieds-Abendessen bei einer kurdischstämmigen Familie!

Übernachtung: Caesar Premier Hotel in Jerusalem

 

8. Tag: KAS Jerusalem und Abreise

Vormittags: Gespräch mit Vertretern der Konrad-Adenauer-Stiftung Jerusalem. Anschliessend Bustransfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

- Programmänderungen vorbehalten -

 

 

Konditionen

Preise:  1.528 € (Unterbringung Doppelz.),

EZZ: 336 € 

(bei mind. 20 Teilnehmern)

 

Im Preis enthalten:

7 Übernachtungen Halbpension

Deutschsprachige Reiseleitung

Klimatisierter Reisebus für Fahrten lt.

Programm

Eintrittsgelder lt. Programm

1 Abschiedsabendessen

Begegnungen und Vorträge lt. Programm

 

Flug mit ElAl von Berlin-Schönefeld nach

Tel Aviv und zurück

21 NOV SXF-TLV, 10:55-16:05

28 NOV TLV-SXF, 17:20-20:55

Flugzeiten vorbehalten

 

Im Preis nicht enthalten:

Trinkgelder (6 EUR pro Perosn und

Tag)

Reiseversicherung

Mitagessen und Getränke

Persönliche Ausgaben

 

zum Flyer

zum Anmeldeformular

 

Reiseveranstalter: Ehrlich Reisen & Event GmbH
Reiseleiter: Ali Ertan Toprak

Für weitere Reiseinformationen nutzen Sie bitte das Anfrageformular.

Wenn Sie die Reiseinformationen auch per Post bekommen möchten, geben Sie nachfolgend bitte Ihre vollständige Adresse ein.

Seite empfehlen X

Schicken Sie diesen Link schnell, einfach und sicher an eine andere Person. Die E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben.